Poesie in der Vokalmusik

17. 10. 2020 um 18:00
Pfarrkirche des Souverären Malteser – Ritter-Ordens
Mailberg

Das Festival endet mit einem Konzert am 17. Oktober 2020 um 18 Uhr auf Schloss Mailberg in Österreich, wo das Vokalquintett Ensemble Frizzante zusammen mit der Organistin und Hauptorganisatorin des Festivals, Kateřina Málková, auftreten wird. Beim Konzert wird eine Komposition des Komponisten und Gitarristen Lukáš Sommer uraufgeführt. Ensemble Frizzante Das Vokalquintett Ensemble Frizzante wurde 2015 als Gruppe professioneller Sänger führender Brünner Chöre gegründet, die einen Kontrapunkt zur Auff ührung großer Chorwerke und Opern fi nden wollen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, selten aufgeführte oder vergessene Kompositionen zu entdecken, die menschliche Stimme ungewöhnlich mit Musikinstrumenten zu verbinden und zusammen mit den Zuhörern die Schönheit der Harmonie der Gesangslinien zu genießen, was eine der schönsten Erfahrungen in allen Musikgenres ist. Das Repertoire des Ensembles ist relativ breit, von Renaissance-Madrigalen über interessante Projekte mit Barockmusik bis hin zur Musik des 20. Jahrhunderts. Alle fünf Mitglieder des Ensemble Frizzante versuchen, sowohl die Dramaturgie als auch die musikalische Seite der Konzerte zu ihrer eigenen Zufriedenheit und insbesondere zur Zufriedenheit der Zuhörer zu gestalten.

Das Konzert findet im Rahmen des tschechisch-österreichischen internationalen Musikfestivals "Silberbauer Musikfest Thayatal" statt, das den Namen des Orgelbauers Josef Silberbauer aus Znojmo trägt, der in der Region Podyjí / Thayatal tätig war. Das Festival trägt somit zur Wiederentdeckung seines Namens für die breite Öffentlichkeit in Südmähren und Niederösterreich bei.

Künstler

  • Eva Daňhelová (CZ) – Sopran
  • Veronika Slavíčková (CZ) – Mezzosopran
  • Petr Pytlík (CZ) – Altstimme, Tenor
  • Antonín Libicher (CZ) – Tenor
  • Martin Kotulan (CZ) – Bass
  • Kateřina Málková wurde in Znojmo geboren. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt sie an der Musikschule in Hrušovany nad Jevišovkou. 1998 wurde sie an das Konservatorium in Brno in die Klasse von Prof. Petr Kolař aufgenommen, wo sie 2004 ihr Studium mit einem Abschlusskonzert im Besední dům beendete. Dieses Jahr wurde sie an der Akademie der darstellenden Künste in Prag in die Klasse von Doc. Jaroslav Tůma aufgenommen. Nachdem sie bei ihrem erfolgreichen Bachelor-Konzert aufgetreten ist, absolvierte sie im folgenden Jahr 2008 ein einjähriges Auslandspraktikum in Deutschland an der Musikhochschule in Lübeck, wo sie bei Prof. Arvida Gasta studierte. Hier trat sie bei mehreren Konzerten auf, zum Beispiel in St. Jakobikirche, im Dom usw. 2010 schloss sie ein Meisterkonzert an der HAMU im Rahmen der Konzertreihe "Die Besten" mit den Nordböhmischen Philharmonikern in Teplice mit einem Orgelkonzert von F. Poulenc ab. Innerhalb der Schule trat sie beispielsweise beim Kabeláč- und Messiaen-Festiva oder bei Konzerten zeitgenössischer Musik der Kompositionsabteilung usw. auf.

    Während ihres Studiums besuchte sie eine Reihe von Meisterkursen wichtiger Orgelpersönlichkeiten wie Marie Claire Alain, Luigi Ferdinando Tagliavini, Andreas Schröder, Jon Laukvik, Martin Sander, Martin Schmeding, Slawomir Kaminski, Matthias Maierhoffer und Pier Damiano Perettia Gustav Leonhardt.

    Derzeit tritt sie solo auf Festivals wie dem Eduard Nápravník International Music Festival, Podblanický podzim, Orgelherbst in Štětí, Suk-Musikfest Štiřín usw. auf. In der Slowakei trat sie anlässlich des europäischen Orgelfestivals in Kremnica auf. Kateřina Málková hat Konzerte in Deutschland, Lettland und Litauen gegeben. Sie arbeitet mit verschiedenen tschechischen Orchestern zusammen, darunter dem Tschechischen Nationalen Sinfonieorchester, den Nordböhmischen Philharmonikern, dem Atlantis-Orchester, dem Collegium magistrorum Mikulov und den Bohuslav Martinů-Philharmonikern. Sie ist sehr aktiv in der Konderausbildung im Bereich Musik, unterrichtet Klavier und Orgel. Zusammen mit dem Geiger Alexey Aslamas bereitete sie Musikvorträge für Grundschulen und Kunstschulen vor, die sich der klassischen Musik und der modernen zeitgenössischen Musik widmeten. Sie möchte immer für Orgelmusik werben, deshalb organisierte sie im Sommer 2016 und 2017 eine Reihe von Konzerten in der Schlosskapelle in Lednice na Moravě und organisiert seit 2016 regelmäßig Advents- und Drei-Könige-Konzerte mit Chor und Orchester in Südmähren. 2020 trat sie als Solistin mit dem Sedunum String Orchestra bei Konzerten in der Schweiz auf und ist Begründerin des neu gegründeten internationalen Musikfestivals "Silberbauer Musikfest Thayatal“ in Südmähren und Niederösterreich.

    www.katerinamalkova.com

Fotogalerie

Mehr zu Orgel
Zurück zu allen Konzerten